Kategorie: Sketchnote

Vizthink Meetup: Visual Games + Freebie

Sketchnotes Visual Games

Sketchnotes Visual Games
Wiebke und Ben beim Intro

Kürzlich gab es ein erneutes Vizthink-Meetup, dieses Mal zum Thema Visual Games. Ich gehe seit einigen Jahren zu den Meetups, die in Berlin so großartig von Ben Felis und Wiebke Koch organisiert werden. Die Meetups sind kostenlos und für Leute die sich mit Visual Thinking, Graphic Recording und Sketchnotes befassen ein absolutes Muss. Ich nehme dort jedes Mal so viel neues Wissen mit, das ich immer ein wenig berauscht raus gehe. Und als langjähriger Teilnehmer fand ich, dass es an der Zeit war, mich mehr mehr mit einzubringen.

Weiterlesen

Sketchnote Workshop Recap

Ab und an gebe ich Sketchnote Workshops – hauptsächlich, weil ich darum gebeten werde. Denn eigentlich habe ich keinen Background im Coaching oder in der Lehre. Aber ich habe zunehmend festgestellt, dass es großen Spaß macht, seine persönliche Leidenschaft weiter zu tragen. Außerdem weiß ich inzwischen so viel über Sketchnotes und Visual Thinking, dass ich mich zunehmend sicherer fühle.

Weiterlesen

Creative Morning Sketchnotes: »Gestalte den Tod«

Sketchnotes Creative Morning »Gestalte deinen Tod«

Heute morgen war ich nach langer Zeit mal wieder beim Berliner Creative Morning. Leider war ich und damit mein Visual Thinking Brain noch nicht so richtig wach, obwohl er um neun beginnt, deswegen ist die Sketchnote davon etwas rough. Aber da ich aktuell jede Gelegenheit nutze digitales Sketchnotes zu üben, ließ ich mich davon nicht abhalten. Außerdem konnte ich mal einen neuen Pinsel ausprobieren. Ich muss dringend mal übers digitale Sketchnoten schreiben.

Das Thema war etwas schwermütig für einen verregneten grauen November Morgen: »Gestalte deinen Tod«. Aber inhaltlich war es wahnsinnig spannend, auch wenn ich einige Ideen davon eher nicht übernehmen werde. Z.B. die eigene Todesanzeige zu gestalten. Dafür bin ich dann wahrscheinlich doch zu abergläubisch.

Weiterlesen

Sketchnotes from Beyond Tellerrand

Sketchnotes Joshua Davis

Letzte Woche war ich erneut auf der Beyond Tellerrand in Berlin, leider dieses Jahr nur für wenige Stunden und insgesamt zwei Talks. Beyond Tellerrand ist eine Konferenzreihe (inzwischen in Düsseldorf, Berlin und München), die Tech- und Designthemen vereint. Das besondere an ihr ist die persönliche Atmosphäre und die Liebe und Authentizität, die darin steckt. Denn Marc Thiele schmeißt sie quasi als One-Man-Show und das mit großer Begeisterung. Er schafft es regelmäßig große Namen auf die Bühne zu holen und es ist immer ein bisschen kuschelig. Respekt!

Natürlich gibt es für mich keine Konferenz ohne Skechnotes. Meine frisch entdeckte Begeisterung für digitale Sketchnotes habe ich daher direkt genutzt. Die Beyond Tellerrand findet in Berlin im Admiralspalast statt (großartige Location!), in dem es leider recht dunkel ist. Das war beim letzten Mal und beim analogen Sketchnoten immer ein Problem, denn man sieht wirklich nicht gut.

Weiterlesen

Neuer Sketchnotes Workshop in Berlin

Sketchnotes Workshop Berlin

Visual Storytelling mit Sketchnotes

Es ist soweit! Ich habe einen Termin und einen Raum gefunden und nun gibt es einen neuen offenen Sketchnotes Workshop in Berlin: am 27. Oktober 2017 in Berlin Friedrichshain.

Der Workshop ist für alle gedacht, die gerne Sketchnotes lernen würden und in ihren (Arbeits-)Alltag integrieren möchten. Ich habe meine Inhalte leicht überarbeitet, sie bauen auf der Struktur des Buches auf. Der Kurs richtet sich an Anfänger. Es wechseln sich theoretische Grundlagen und Übungen ab, so dass wir zusammen so viel wie möglich zeichnen können. Denn darum geht es schließlich. Am Ende des Tages sind hoffentlich alle mit dem Sketchnote-Virus infiziert und in der Lage visuelle Geschichten zu erzählen.

Workshop Inhalt:

  • Theoretische Grundlagen
  • Visuelle Grundlagen (Symbole, Metaphern, Grafikelemente, Aktionselemente)
  • Figuren & Menschen
  • Materialkunde
  • Typografie und Schrift
  • Aufbau und Struktur

Das Ticket kostet 200 Euro Brutto und beinhaltet Materialkosten, Getränke und Nervenfutter. Die Anmeldung läuft direkt über Eventbrite.

Hier anmelden

TheHAUS sketchnote

TheHAUS Sketchnote

Gestern war ich zum zweiten Mal im TheHAUS.

TheHaus ist eine alte Bank, die bald abgerissen wird. Vorher waren 160 Küsntler eingeladen, jeden der Räume individuell zu gestalten. Das Ergebnis ist absolut umwerfend und ehr inspirierend. Es wird am 31. Mai geschlossen und alle Kunstwerke werden zerstört. Vor dem Gebäude gibt es eine lange Warteschlange, aber wenn ihr die Möglichkeit habt hin zu gehen, macht es. Es ist wirklich eine tolle Erfahrung!

Fotos sind nicht erlaubt, damit man sich auf die Kunstwerke konzentriert und nicht auf Social Media Kanäle. Also habe ich hinterher einfach schnell alles gezeichnet, an das ich mich erinnern konnte und das ist zudem noch eine tolle Möglichkeit sich mit Kunst auseinander zu setzen.