Kategorie: Sketchnote

Templates für Sketchnotes und Visualisierungen

Sketchnotes Templates

Unser erstes Vizthink-Meetup in diesem Jahr befasste sich mit dem Thema »Visuelle Templates«. Ich selbst sehe nicht unbedingt eine Verbindung zwischen Sketchnotes und Templates, denn der Inhalt einer Sketchnote ergibt sich ja im Laufe des Gestaltungs- und Zeichenprozesses. Maximal einen Titel lege ich an und denke mir manchmal eine grobe Struktur, die ich dann »befolge«. Zweiteres ist einfacher wenn man Nicht-Live-Sketchnotes erstellt.

Weiterlesen

Struktur in Sketchnotes bringen! Drei Beispiele – Teil 2

Sketchnote Struktur Beispiel

Das ist Teil 2 zum Thema Struktur in Sketchnotes, hier findet ihr Teil 1: Struktur in Sketchnotes bringen – So geht’s. An dieser Stelle möchte ich anhand dreier Beispiele zeigen, wie ich selbst an den Aufbau der jeweiligen Sketchnote heran gegangen bin. In zwei Fällen könnt ihr euch den Prozess dazu ansehen und meine Gedanken und Anleitung dabei anhören.

Weiterlesen

Fußball-WM Sketchnotes: Tipps und Tricks

Sketchnotes Soccer Sketch the Match

There is an Englisch version of the article available here

Die Fußball-WM lief aus deutscher Sicht ja eher nicht so optimal. Das hat mich aber nicht davon abgehalten, dieses Mal zumindest auch die ersten drei Spiele zu sketchnoten. Ihr erinnert euch sicher, dass ich das bei der letzten EM auch gemacht habe. Damals bin ich da noch ganz anders heran gegangen, sowohl aus handwerklicher Sicht (auf Papier analog gezeichnet) als auch inhaltlich.

Da ich ja immer betone, dass man Sketchnote für Alles einsetzen kann, möchte ich anhand dieses Beispiels mal zeigen, wie ich da heran gehe.

Weiterlesen

Collaborative Sketching auf der Republica – Recap

Sketchnotes Collaborative Sketching Republica

Drei Tage Republica sind vorbei. Es waren drei aufregende, anstrengende aber wunderbare Tage. Das war meine erste Republica bei der ich nicht nur Gast (und Sketchnoterin) war, sondern zusammen mit Anna Lena Schiller eine Session eingereicht habe. Viele Jahre gab es einen Sketchnote Einsteiger Kurs auf der Republica. Wir hatten das Gefühl, dass die Grundzüge des Visualisierens inzwischen bekannt sind, zumindest sieht man seit einigen Jahren zunehmend Konferenz-Teilnehmer, die Sketchnotes machen und teilen. Den Begriff kennen die meisten inzwischen, das Prinzip des Visuellen Alphabets zum Aufbau einfacher Symbole ist inzwischen weit verbreitet.

Weiterlesen

Vizthink Meetup: Visual Games + Freebie

Sketchnotes Visual Games

Sketchnotes Visual Games
Wiebke und Ben beim Intro

Kürzlich gab es ein erneutes Vizthink-Meetup, dieses Mal zum Thema Visual Games. Ich gehe seit einigen Jahren zu den Meetups, die in Berlin so großartig von Ben Felis und Wiebke Koch organisiert werden. Die Meetups sind kostenlos und für Leute die sich mit Visual Thinking, Graphic Recording und Sketchnotes befassen ein absolutes Muss. Ich nehme dort jedes Mal so viel neues Wissen mit, das ich immer ein wenig berauscht raus gehe. Und als langjähriger Teilnehmer fand ich, dass es an der Zeit war, mich mehr mehr mit einzubringen.

Weiterlesen

Sketchnote Workshop Recap

Ab und an gebe ich Sketchnote Workshops – hauptsächlich, weil ich darum gebeten werde. Denn eigentlich habe ich keinen Background im Coaching oder in der Lehre. Aber ich habe zunehmend festgestellt, dass es großen Spaß macht, seine persönliche Leidenschaft weiter zu tragen. Außerdem weiß ich inzwischen so viel über Sketchnotes und Visual Thinking, dass ich mich zunehmend sicherer fühle.

Weiterlesen

Creative Morning Sketchnotes: »Gestalte den Tod«

Sketchnotes Creative Morning »Gestalte deinen Tod«

Heute morgen war ich nach langer Zeit mal wieder beim Berliner Creative Morning. Leider war ich und damit mein Visual Thinking Brain noch nicht so richtig wach, obwohl er um neun beginnt, deswegen ist die Sketchnote davon etwas rough. Aber da ich aktuell jede Gelegenheit nutze digitales Sketchnotes zu üben, ließ ich mich davon nicht abhalten. Außerdem konnte ich mal einen neuen Pinsel ausprobieren. Ich muss dringend mal übers digitale Sketchnoten schreiben.

Das Thema war etwas schwermütig für einen verregneten grauen November Morgen: »Gestalte deinen Tod«. Aber inhaltlich war es wahnsinnig spannend, auch wenn ich einige Ideen davon eher nicht übernehmen werde. Z.B. die eigene Todesanzeige zu gestalten. Dafür bin ich dann wahrscheinlich doch zu abergläubisch.

Weiterlesen