Kategorie: Tutorial

How to Draw: Fische

How to draw Fish – Sketchnotes

Nachdem euch der Post über das Zeichnen von Osterhasen offenbar so gut gefallen hat, schiebe ich noch einen hinterher. Dieses Mal geht es um Fisch und hier gilt das gleiche Prinzip: Man nehme ein paar einfache Grundformen wie Kreis, Oval, Rechteck als Körper und baut aus Augen, Mund und Flossen einen Fisch zusammen.

How to draw Fish – Sketchnotes

Create a toolbox

Die Flossen können dabei verschieden aussehen, spitz und eckig, eher rund und herzförmig, alles ist möglich. Und auch die Anzahl der Flossen kann durchaus etwas variieren. Durch Muster kann man Schuppen und Struktur andeuten, muss man aber nicht, den Fisch selbst erkennt man auch so.

How to draw Fish – Sketchnotes

So kann man ganz leicht Fische aus einer Toolbox zusammen bauen.

How to draw Fish – Sketchnotes

Happy Fishing!

Für den Newsletter anmelden

Jetzt anmelden für regelmäßige Updates und Infos zu Workshops.


Du erhältst hiermit meinen unregelmäßigen Newsletter mit Infos rund um Vizthink und Sketchnotes.

Visualisierung: Menschen und Vielfalt in Sketchnotes zeichnen

Sketchnotes Menschen

Here is an English version of the article: Diversity: Drawing people in Sketchnotes

Kürzlich sind mir in meinen Social Media Kanälen ein paar spannende Diskussionen rund um das Thema Vielfalt (Diversity) in Visualisierungen über den Weg gelaufen. Eine Diskussion befasste sich mit der Frage, wie man am besten nationale Vielfalt darstellt, ohne auf Stereotypen zurück greifen zu müssen.

Die Vorschläge darauf reichten von einfachen, farblich unterschiedlichen Figuren hin dazu Personen mit Flaggen zu kennzeichnen, um deren Herkunft zu visualisieren.

Weiterlesen

Happy Drawing!

Viele Leute behaupten von sich nicht zeichnen zu können, weil sie glauben, nicht zu wissen wie das geht oder ihnen die richtige Herangehensweise fehlt. In meinen Sketchnote Workshops stelle ich das gerne richtig, denn ich glaube, dass jeder zeichnen kann, wenn man die Grundlagen kennt. Das ist eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Sketchnotes zu machen, daher möchte ich euch zwei Online-Serien und ein paar Bücher ans Herz legen, die helfen, zeichnen zu lernen.

»Sketch a bit« von Eva Lotta Lamm

Die erste ist »Sketch a bit« von Eva Lotta Lamm – der Dame, die mich mit dem Sketchnote Virus infiziert hat. Seit ein paar Wochen veröffentlicht Eva Lotta auf Twitter unter dem Hashtag #sketchabit kurze Videos, in denen sie zeigt, wie man einfache Objekte zeichnet, z.B. Hände, Kaffe, Zeitungen usw.

happy-drawing-02

Zu finden sind sie unter #sketchabit oder Instagram. Unter dem Hashtag finden sich auch Ergebnisse von Teilnehmer.


»How to Draw« von Scriberia

Die andere ist die »How to Draw« Playlist von Scriberia, eine englische Graphic Facilitation Agentur, bei deren Workshops ich gerne mal teilnehmen würde, weil ich ihre Arbeiten und den Stil sehr mag. Dort lernt man sehr süß aufgemacht wie man z.B. Schweine zeichnet oder Helicopter.

happy-drawing-03

Die komplette Playlist ist hier und ein Beispiel findet ihr hier.


Ed Emberly

Darüber hinaus empfehle ich die Bücher von Ed Emberly, der englische Kinderbuch Illstrator hat eine ganze Reihe von Kinderbüchern gemacht, die erklären wie man mit einfach geometrischen Formen Objekte zeichnen kann: Drawing Book of Faces, Make a World, Die kunterbunte Zeichenstunde und viele mehr. Macht besonders aber nicht nur mit Kindern großen Spaß!

happy-drawing-01

Und nun: Happy Drawing!