Über Sketchnote Love

Vor einigen Jahren begegnete ich auf einer Konferenz das erste Mal Sketchnotes und Graphical Recording, war sofort Feuer und Flamme und wunderte mich, warum ich dem nicht schon an früherer Stelle über den Weg gelaufen bin. Notizen visuell festzuhalten ist eine so simple wie großartige Idee, vor allem wenn man ohnehin gerne zeichnet. Und eigentlich habe ich genau das irgendwie auch schon immer ein bisschen gemacht, denn rein textuelle Notizen sind nun mal nicht so spannend wie visuelle und bleiben sehr viel weniger hängen.

Dass das eine eigene Design-Disziplin ist, wurde mir erst bei besagtem Konferenzbesuch bewusst und ich begann mich intensiver damit zu beschäftigen. Diese Seite zeigt was mich dabei so umtreibt, gibt Einblicke in meine Arbeit und erklärt hoffentlich auch anderen, warum Sketchnotes so toll sind – Big Sketchnote Love!

Ich bin außerdem Illustratorin, Visual Designer (Ich liebe es Erscheinungsbilder für kleine Unternehmen und Start-Ups zu erstellen), Autorin und Herausgeberin und habe 15+ Jahre Erfahrung in Kommunikationsdesign. Begonnen habe ich als Screen-Designerin zu New Economy Zeiten (was für eine verrückte Zeit), habe in Köln und New York gearbeitet und in Berlin Design studiert. Seit 2004 arbeite ich als Freelancerin.

Ein sehr schönes Interview mit mir findet ihr bei EditionF: „Bei Sketchnotes geht es nicht darum, Kunst zu machen, sondern einfach zu zeichnen“ (Danke Lena!)

Skills: Sketchnotes / Graphic Recording / Visual Storytelling / Visual Thinking / Illustration / Visual Thinking Workshops
Möchten Sie mit mir zusammen Arbeiten oder haben Ideen für Kooperationen? Schreiben Sie mir

Sketchnotes Nadine Roßa

Bild: Melanie Schwochow