Sketchnote Workshop Recap

Ab und an gebe ich Sketchnote Workshops – hauptsächlich, weil ich darum gebeten werde. Denn eigentlich habe ich keinen Background im Coaching oder in der Lehre. Aber ich habe zunehmend festgestellt, dass es großen Spaß macht, seine persönliche Leidenschaft weiter zu tragen. Außerdem weiß ich inzwischen so viel über Sketchnotes und Visual Thinking, dass ich mich zunehmend sicherer fühle.

Sketchnote Workshop

Sketchnote Workshop-Vorbereitung

Nichtsdestotrotz ist so ein Workshop in der Vor- und Nachbereitung doch immer viel Arbeit und deswegen gibt es sie so selten. Ende Oktober war wieder einer hier in Berlin. Bisher habe ich sie wirklich nur hier gemacht, da ich mit sehr viel Material hantiere und das alles transportieren muss (Papier, Stifte, Skizzenbücher, Bücher usw.) und das ist mit kurzen Wegen besser machbar. Außerdem kenne ich mich hier gut aus und habe den – wie ich finde – perfekten Raum gefunden: Rudolfelf. Der ist auch noch in der Nachbarschaft und gut erreichbar — beste Vorraussetzungen also.

Ich habe meine bestehenden Workshop-Inhalte noch einmal überarbeitet und z.B. eine Übung über Visuelle Metaphern ergänzt.

Dieses Mal fand der Workshop an einem Freitag statt, statt wie bisher Samstags. Das geht im Moment nicht anders und er war zum Glück trotzdem ausgebucht.

Workshop und Teilnehmer

Die Teilnehmer waren aus den unterschiedlichsten Bereichen, über Anwalt/Notar, UX-Design, Illustration bis zu Lehrern war alles dabei. Besonders letzteres freut mich sehr, denn das Thema Sketchnotes in Schulen wird gerade sehr viel diskutiert.

Das Schöne an offenen Workshops ist, dass die Teilnehmer sich freiwillig anmelden und dementsprechend auch wirklich Bock haben. Und so war es auch dieses Mal, es hat großen Spaß gemacht. Von einfachen Zeichenübungen haben wir uns im Laufe des Tages zu freien Sketchnotes bis zu Live-Sketchnotes gesteigert. Ich bin immer erfreut zu sehen, wie viel man doch in so kurzer Zeit vermitteln kann.

Danke an die tollen Teilnehmer, Rudolfelf für den tollen Raum, Neuland und Tombow für die Hilfe beim Material und Melanie Schwochow für die tollen Fotos.

Wenn ihr den Termin für den nächsten Sketchnote-Workshop wissen wollt, dann tragt euch am Ende der Seite in den Newsletter ein.

2 Kommentare zu “Sketchnote Workshop Recap

  1. Amöna Landrichter

    Hallo, ich habe ganz großes Interesse an einem Workshop von Dir in Berlin!
    Schönen ersten Advent, Amöna

  2. Gülcan Demir

    Den nächsten Workshop möchte ich nicht verpassen – und ich hoffe, er ist ganz bald! LG, Gülcan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.