Neueste Beiträge

Think & Draw: Sketchnotes Buch in der aktuellen Page

Sketchnotes Buch in der aktuellen Page

[DEU] Das PAGE Magazin kenne ich schon seit meiner Ausbildung Ende der 90er (Ohgottohgott, ist das lange her). In unserer Agentur hatten wir damals ein Abo, so dass keine Ausgabe unterging. Es war damals eine wichtige Inspirationsquelle für mich, denn damals war das Netz noch recht leer, was das anging. Zwischenzeitlich habe ich es dann etwas aus den Augen verloren, aber seit dem On- und Offline-Relaunch vor ein paar Jahren bin ich wieder sehr angetan.

Umso mehr hat es mich gefreut, dass in der aktuellen Ausgabe 12.2017 mein Sketchnote-Buch in dem Hauptartikel übers Scribbeln erwähnt wird – neben Anna Lena Schiller, deren Weg ich schon lange verfolge, und einigen anderen Beispielen dafür, warum Scribblen so wichtig ist.

Weiterlesen

Neuer Sketchnotes Workshop in Berlin

Sketchnotes Workshop Berlin

Visual Storytelling mit Sketchnotes

Es ist soweit! Ich habe einen Termin und einen Raum gefunden und nun gibt es einen neuen offenen Sketchnotes Workshop in Berlin: am 27. Oktober 2017 in Berlin Friedrichshain.

Der Workshop ist für alle gedacht, die gerne Sketchnotes lernen würden und in ihren (Arbeits-)Alltag integrieren möchten. Ich habe meine Inhalte leicht überarbeitet, sie bauen auf der Struktur des Buches auf. Der Kurs richtet sich an Anfänger. Es wechseln sich theoretische Grundlagen und Übungen ab, so dass wir zusammen so viel wie möglich zeichnen können. Denn darum geht es schließlich. Am Ende des Tages sind hoffentlich alle mit dem Sketchnote-Virus infiziert und in der Lage visuelle Geschichten zu erzählen.

Workshop Inhalt:

  • Theoretische Grundlagen
  • Visuelle Grundlagen (Symbole, Metaphern, Grafikelemente, Aktionselemente)
  • Figuren & Menschen
  • Materialkunde
  • Typografie und Schrift
  • Aufbau und Struktur

Das Ticket kostet 200 Euro Brutto und beinhaltet Materialkosten, Getränke und Nervenfutter. Die Anmeldung läuft direkt über Eventbrite.

Hier anmelden

Die Macht der Sprachbilder – Elisabeth Wehling

Im Mai diesen Jahres war ich auf der Republica und der Vortrag, an den ich mich am besten erinnere ist der von Elisabeth Wehling. Sie sprach über die Macht der Sprachbilder und politische Framing, gerade sehr aktuell natürlich am Beispiel der USA aber auch hier im Wahlkampf nicht uninteressant.

Aus Visual Thinking Sicht ist dieser Vortrag unglaublich spannend, denn Wehling ist Kognitionswissenschaftlerin und hat wissenschaftlich erklärt, wie Sprachbilder funktionieren – hier mit einem Fokus auf Politik, besonders den Wahlkampf in den USA. Das ist wiederum für Sketchnotes wahnsinnig interessant, denn unsere Sprache ist sehr bildlich, darum empfehle ich unbedingt diesen Vortrag anzuschauen.

[Deutsch]

[English]

So sieht es übrigens aus, wenn mehrere Sketchnoter den gleichen Talk sketchen. Finde ich immer wahnsinnig interessant anzusehen.

Hipster Dad

TheHAUS sketchnote

TheHAUS Sketchnote

Gestern war ich zum zweiten Mal im TheHAUS.

TheHaus ist eine alte Bank, die bald abgerissen wird. Vorher waren 160 Küsntler eingeladen, jeden der Räume individuell zu gestalten. Das Ergebnis ist absolut umwerfend und ehr inspirierend. Es wird am 31. Mai geschlossen und alle Kunstwerke werden zerstört. Vor dem Gebäude gibt es eine lange Warteschlange, aber wenn ihr die Möglichkeit habt hin zu gehen, macht es. Es ist wirklich eine tolle Erfahrung!

Fotos sind nicht erlaubt, damit man sich auf die Kunstwerke konzentriert und nicht auf Social Media Kanäle. Also habe ich hinterher einfach schnell alles gezeichnet, an das ich mich erinnern konnte und das ist zudem noch eine tolle Möglichkeit sich mit Kunst auseinander zu setzen.